"essen und trinken hält leib und seele zusammen" - so haben es uns die großmütter vermittelt. und dann haben sie gekocht wie die göttinnen. andere haben - hohe bildung vertretend - gesagt: "der mensch ist, was er isst" - und sich gastrosophen genannt. intuitiv haben sie alle das gleiche gespürt: der mensch ist ein ganzheitliches wesen.

 

die nachhaltigste freude besteht daher darin, im einklang mit der natur zu denken, zu handeln, zu leben. das wunder der natur in form von slow-food in uns aufzunehmen, biologisch generierte energie durch essen und trinken in humanitäre energie umzuwandeln, ist eine der schönsten fähigkeiten des menschen. 

 

zentrales anliegen von ProDiagonal ist es, den wirtschaftlich immer noch relativ unbekümmerten ballungsraum oberösterreichs durch gezielte bildungsprogramme mit anregungen zu alternativen denk- und handlungsweisen zu versorgen. liebe und respekt gegenüber der eigenen spezies ist ein weiterer grundgedanke in unserem leitbild.

 

und weil jede liebe durch den magen geht, möchten wir im ProDiagonal irgendwann auch einen bioladen und/oder ein bio-bistro eröfffnen. die räumlichkeiten wären vorhanden - wir warten lediglich auf mutige betreiberinnen. vielleicht braucht es am anfang einen betreiber, der eine überdosis idealismus intus hat. aber gute intuitionen sind die besten werbeträger. und weil nach all dem "fast-forward"-wahn die zukunft nur den "slows" gehören kann, hat slow-food langfristig an jedem beliebigen ort der welt die bessere chance!  davon sind wir überzeugt. 

 

wenn du also interesse und motivation verspürst, diese wichtige, kulinarische ergänzung zum ProDiagonal-gedanken in gang zu setzen, melde dich bitte gerne unter den angegeben kontaktdaten! gemeinsam machen wir ein ganzes. mit leib und seele - für leib und seele.

 

 

 Der Mensch spielt,

und er weiß,

dass er spielt,

und das Spiel ist

unvernünftig.

 (Jan Huizinga, 1932)

 

 

Grenzenlos glücklich.

Absolut furchtlos.

Immer in Schwierigkeiten.

(Weisheit der Quäker)