Beethoven - Not und Notwendigkeit des genauen Hörens

Grundsätzliche Überlegungen zur Aufführung des Gesamtwerks

(Stift Lambach 2007 - 2016)

In einer Zeit, die sich am einen Ende der kulturellen Waage gerne ihre Vielfalt auf die Fahnen heftet und mit „best of“- und „cross over“-Programmen gute Quoten erzielt, kann es kein Zufall sein, dass auch das andere Ende dieser Waage zumindest vereinzelt Blüten treibt: steht der Mainstream hauptsächlich für Überblick (um nicht zu sagen "für Oberflächlichkeit"), heißt sein Gegenteil Genauigkeit, Tiefgang, Ausdauer, sich einlassen, das Hinhören versuchen, verstehen, etc. Das ist freilich nicht Jedermanns/fraus Sache, muss ja auch nicht sein! Doch Angebote in diese Richtung dürfen in einer so reichen Kulturlandschaft wie Oberösterreich nicht fehlen. Der Lärm der Zeit, mit dem uns alle gleichsam eine Hassliebe verbindet, braucht Ruhepole, konsequente Unplugged-Angebote, die uns mit zarten Tönen die Stille strukturieren. Ein solches Angebot wollen wir in Lambach bieten und verharren deshalb schon längere Zeit bei Ludwig van Beethoven, einem Komponisten, der mit seiner zeitlos-modernen Musik bereits über 200 Jahre die Gemüter in Aufruhr bringt. Er steht vor uns als Prototyp für die "direkte Rede" in der Musik, von dem sein Ausspruch: "von Herzen möge es wieder zu Herzen gehen!" ein beredtes Zeugnis gibt. Aber auch die rein geistige Dimension öffnet sich in seiner Musik wie kaum in einer anderen. Erst sie bindet uns - neben dem emotionalen Erstkontakt - an jenen gedanklichen Kosmos, der den Diametralpunkt schlechthin zu Ohrstöppsel- und Castingkultur, zu Voting und Spaßgesellschaft bildet.     

 

 

2007 - beethoven:complete.1

Streichquartette

 

2008 - beethoven:complete.2

Werke f. Violoncello

Violinsonaten

 

2009 - beethoven:complete.3

Klaviertrios

Lieder

Werke f. Klavier zu 4 Händen

 

2011/12 - beethoven:complete.4

Klaviersonaten

Diabelli-Variationen, Freie Klavierwerke I

Orgelmusik

 

2013 - beethoven:complete.5

Bläserkammermusik

Tanzperformance:

"Die Geschöpfe des Prometheus"

 

2014 - beethoven:complete.6

Streichtrios

Streichquintette

Schauspielmusik "Die Ruinen von Athen"

 

2015 - beethoven:complete.7

Freie Klavierwerke II

Missa in C

 

2015 - beethoven:complete.8

Chorphantasie 

Schauspielmusik Egmont/König Stephan

Div. Konzertarien

 

2016 beethoven:complete.finale

5 Klavierkonzerte

Violinkonzert

Violinromanzen

Tripelkonzert

Div. Overtüren

9 Symphonien

 

[...]  beethoven.complete.appendix 

Missa Solemnis

Christus am Ölberge

Wellintons Sieg

Fidelio

 

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

 

 Der Mensch spielt,

und er weiß,

dass er spielt,

und das Spiel ist

unvernünftig.

 (Jan Huizinga, 1932)