Bereich in Arbeit.

AboKulturBauKasten - Klassik

 

Herbst 2019                                                                                                                       

Fr. 27. Sept. 2019, 20:00 Uhr

 

PAUL GULDA

spielt BACH

 

Das wohltemperierte Klavier 

Band 1

 

Wollen wir uns gleich vorweg die Frage verkneifen, was der im Konzertleben ungemein populäre, aber nicht weniger geheimnisvolle Begriff "wohltemperiert" eigentlich bedeutet. Belassen wir es dabei, festzuhalten, dass Bach hier auf eine Art der Klavierstimmung verwies, die Kompositionen in allen 12 Dur- und Molltonarten darstellbar machte. Das was Neues, denn das war bei den Cembali und Orgeln des Frühbarocks noch nicht möglich. Aber warum? Hatten die wohl noch nicht alle Tasten im Schrank? Doch! Aber trotzdem, wie gesagt, darüber lasst uns in Zeiten von www hier schweigen. (Freilich nicht ohne zuvor den ganz hartnäckig Interessierten einen Link zu einem entsprechenden Infokasten einzufügen...) Reden wir lieber darüber, dass wir uns sehr freuen, dass Paul Gulda nach zwei sehr erfolgreichen Beethoven- Konzerten im Jahr 2016 erneut in Lambach zu hören ist! Seine Wege zur Musik sind so vielfältig, wie die Musik selbst es ist. Insbesondere für Bachs großen Zyklus von 24 Präludien und Fugen ist das eine ideale Voraussetzung, denn auch Bach hatte nichts anderes im Sinn, als über viele Wege über viele Umwege, über viele Tasten, über viele Tonarten letztlich zu jener ganz großen Einheit vorzudringen, nach der wir uns alle sehnen.

  

Kartenreservierungen unter

0699-12666974 

oder per mail unter

office@prodiagonal.at

 

 

Preise:

 

Normal: 20,--

StudentInnen: 10,--

SchülerInnen unter 15 jahren frei.

 

Anfahrt hier

 

 Der Mensch spielt,

und er weiß,

dass er spielt,

und das Spiel ist

unvernünftig.

 (Jan Huizinga, 1932)

 

 

Je größer der

Dachschaden,

umso freier ist

der Blick

in den Himmel.

 

 

Wohlstand

beginnt

mit der Bereitschaft

zu geben.